Über mich
Heidelberg – Perke, Pit & Llotte
Schneiden, prägen, drucken
Termine & Preise Gutschein Anfahrtsplan Spotlights Anmeldung & AGB Impressum
Drucktechniken

Druck / Prägung / Monotypie / Radierung / Holzschnitt

 

Die Prägung kann sowohl als Blindprägung (ohne Farbe) als auch mit Farbe Anwendung finden. Um zu prägen, werden vorher Prägestöcke aus Metall oder Kunststoff erstellt, die entweder geschnitten, gesägt (Laubsäge) oder gestanzt sind. Die Stärke der Vorlagen sollte nicht mehr als 1 mm betragen. In einer Tiefdruckpresse werden die Teile in trockenes oder auch feuchtes Büttenpapier geprägt. Danach kann koloriert, gezeichnet und auch vergoldet werden.


Die Kaltnadelradierung, die ich in meinen Kursen anbiete, ist die Form der Radierung, die ohne ätzende Säure auskommt. Hier werden Motive mit einer Radiernadel oder einem Stichel in eine weiche Metall- oder Kunststoffplatte geritzt und können nach dem Einreiben der Farbe auch als kleine Auflage gedruckt werden.


Die Monotypie (Einmaldruck) reizt mit ihren ungeahnten Möglichkeiten, Originale mit einem ganz besonderen Effekt zu erstellen, und ist mit vielen anderen Techniken kombinierbar.

 

Der Holzschnitt ist ein alte Technik mit ungeahnten Möglichkeiten auch kleine Auflagen in mehreren Farben zu drucken. Holzschneider wie HAP Grießhaber haben den modernen Holzschnitt mit geprägt und neu belebt.

 

Für Neugierige, Fortgeschrittene und Entwicklungsfreudige.